Podcastfolge #108: In 8 Schritten zum digitalen Yogabusiness

Ein allzu bekanntes Problem unter selbstständigen Yogalehrer:innen

So viele selbstständige Yogalehrer:innen kämpfen täglich mit finanziellen Nöten und einem geringen Umsatz, mit dem viele kaum über die Runden kommen.

 

Dies führt dazu, dass Yogalehrer:innen über ihre körperlichen und mentalen Kapazitäten hinaus unterrichten, um von Einkommen leben zu können.


Doch das kann schnell zu Frust, Burnout und Krankheit führen.

Doch was ist dann die Lösung?

Eine Lösung kann sein, ein digitales Yoga-Business zu erschaffen, mit Angeboten, die nicht rund um die Uhr deine Anwesenheit erfordern und dir ein Stück weit Unabhängigkeit bringen, vor allem finanziell – klingt toll, oder nicht?

 

Digitale Produkte zu erstellen und zu verkaufen bedeutet allerdings nicht automatisch, dass du PASSIV Einkommen erzielst.

Die Produkte müssen erstellt, verbessert, am Laufen gehalten und verkauft werden.

Das bedeutet, du musst AKTIV Marketing betreiben – so erreichst du deine Unabhängigkeit.

8 Tipps für den Aufbau deines digitalen Yoga Businesses: So erreichst du deine Unabhängigkeit

1. Finde deine Nische: Worin möchtest du dich wirklich vertiefen?  Finde etwas, wofür du leidenschaftlich brennst. 

2. Lass deine Community wachsen: Je mehr Menschen sich auf z.B. deinem Instagram Account versammeln, umso größer wird im Endeffekt deine Zielgruppe. Fazit: Wir wollen wachsen.

3. Betreibe Newsletter Marketing und fülle deine E-Mail Liste: Wie das funktioniert erfährst du im Blogartikel “Newsletter Marketing für Yogalehrer:innen”.

4. Ein gutes Yoga Angebot schaffen:  Was passt perfekt zu deiner Zielgruppe? Mit welchem Format können sie etwas anfangen? Audio,Video oder Pdf? Video? Ein Kurs mit Begleitung oder ein Selbstlernkurs? 1:1 oder eher ein Gruppenangebot?  

5. Das Angebot launchen: Veröffentliche und verkaufe dein Angebot mit Marketingstrategien (z.B. via Social Media: klicke HIER für mehr Informationen)

6. Das Angebot durchführen: Das bedeutet, dass du zum Beispiel eine Beta Version startest, um das Angebot zu testen und auch schon während des Verkaufs die Zielgruppe für die nächste Runde aufwärmst.

7. Evaluation im Nachhinein: Lasse dir von den Kund:innen Testimonials und Feedback geben, stelle Fragebögen aus  und bitte um die Veröffentlichung als Werbemaßnahme. 

8. Währenddessen weiter Community aufbauen: Und jetzt geht alles wieder von vorne los: Baue deine Community weiter auf, erweitere deine Zielgruppe/Nische und überlege dir ein neues Produkt oder launche dasselbe erneut.

Der Yoga Business Club unterstützt dich auf deinem Weg in die Digitalität​

Im “Yoga Business Club” helfe ich dir, digitale Produkte zu erstellen, Abläufe zu automatisieren und als Yogalehrer:in unabhängiger zu werden.

Wenn du Interesse daran hast, dann kannst du dich hier jetzt ganz unverbindlich auf die Warteliste eintragen.

 

Ich wünsche dir einen Happy Yogabusiness Aufbau,

Deine Antonia

 

Und über diesen Link kommst du direkt zum Podcast:

 

 

 

 

Hey, ich bin Antonia -

Deine Bloggerin von

Yoga als Beruf

Ich bin Antonia Reinhard, erfahrene Yogalehrerin, ehrliche Yoga-Business-Mentorin und die Bloggerin hinter dem „Yoga als Beruf“-Blog.

Frische Ideen für dich:

E-Book für 0€

„Deine perfekte Yogaklasse“

Letzte Blogbeiträge:

Zu sehen ist Antonia in rosafarbener Yogakleidung in einer Yoga Pose im Park.

Team Aufbau, Marketing & Produkt Strategie – Yoga als Beruf

Zu Gast im Podcast „Pin Thoughts“ von Luisa Kohlhas. Jetzt hier nachlesen

Zum Beitrag
Zu sehen ist Yogalehrerin Gül Ruijter in einer Kraftpose .

#163: Yoga & Krafttraining – Interview mit Gül Ruijter

Warum ist Krafttraining für YogalehrerInnen so wichtig? Das erfährst du hier von Expertin Gül Ruijter

Zum Beitrag
Zu sehen ist Antonia in rosafarbener Yogakleidung in einer Yogapose auf einer Wiese

Erfolgreich starten und wachsen in der Yoga Branche – Yoga als Beruf

Yoga als Beruf im Podcast von „Yogaworld“ – über einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit als Yogalehrer:in

Zum Beitrag

20 Content-ideen für dich:

Dein Reels-Guide für 0€

für Yogalehrerinnen