Podcastfolge #74 Über Teamführung in der Selbstständigkeit als Yogalehrerin

Was bedeutet es, ein Team zu führen in der Selbstständigkeit? Was sind die Herausforderungen für Unternehmer:innen beim Team Aufbau? Das erfährst du im Interview mit Angelique Dujic.

Team Aufbau für Selbstständige (Yogalehrer:innen) und Unternehmer:innen mit Angelique Dujic

Angelique Dujic ist Expertin für Teamführung und Team Aufbau für Selbstständige und Unternehmer:innen.

Heute ist sie zu Gast im Podcast von Yoga als Beruf und spricht mit uns über die Herausforderungen der Teamführung in der Selbstständigkeit und wie sie Unternehmer:innen hilft, ein authentisches und glückliches Team aufzubauen und zu leiten.

Angelique sagt, viele Selbstständige haben Angst davor, ein Team zu führen, da sie die Rolle eines “Chefs” mit Zwang und Leistung verbinden und sich damit nicht identifizieren wollen.

Vor allem selbstständige Frauen denken, sie müssten eine bestimmte Führungsidentität haben, die sie aus einer leider männlich dominierten Welt kennen.

Es geht aber vor allem darum, mit seiner Persönlichkeit in Einklang zu sein und seine eigene Rolle zu finden.

Was kann bei einem Teamaufbau typischerweise schief laufen?

  • Die erste Schwierigkeit ist bereits oft das Abgeben der Aufgaben.

‍Viele Solo Selbstständige wollen sich am liebsten selbst klonen oder jemanden haben, der alles genauso macht, wie man selbst. Diesen Glaubenssatz, dass andere alles genauso machen sollen, muss man überwinden.

‍Jeder ist  anders und arbeitet dementsprechend auch auf seine eigene Art und Weise.

Und das ist okay, solange das Ziel klar ist, auf welches man zusammen hinarbeitet.

  • Die zweite Schwierigkeit ist oft die Verantwortung: 

Man sollte generell weniger in Verantwortlichkeiten denken und kein Mikromanagement betreiben. Man sollte also auch lernen, Kontrolle abzugeben.

Als Solo Selbstständige ein Team zu haben ist eine Veränderung, mit der man sich innerlich und äußerlich beschäftigen muss. Das ist ein Prozess.

Welche Aufgaben kann man generell abgeben? 

Da gibt es keine pauschale Antwort – aber man sollte mit den Aufgaben anfangen, die einem selbst überhaupt keinen Spaß machen und die man immer wieder vor sich her schiebt.

Die Aufgaben, auf die man keine Lust hat, egal wie klein die sind, besetzen die Gehirnkapazität und sind ein “Mental Load”, den man nur mit sich rumschleppt.

Wie findet man die richtige Person für die Aufgaben? Welche Team Modelle gibt es?

Es gibt so viele Möglichkeiten.

  • Man kann freie Mitarbeiter:innen anstellen oder virtuelle Assistent:innen. Es gibt Praktikant:innen, studentische Hilfskräfte oder man kann Festangestellte haben.
  • Was macht Sinn für dich und dein Business, für deine Werte, deine Persönlichkeit?
  • Wieviel Flexibilität brauchst du? Wie hoch ist dein Budget?
  • Und was Sinn für andere macht, muss nicht auf dich zutreffen.

Wie finde ich die Balance zwischen “Freiraum geben und Aufgaben im Überblick behalten” wenn ich Aufgaben abgebe?

Die erste Frage ist:

  • Gibst du Aufgaben ab oder Verantwortung?
  • Kannst du der Person eine Rolle zuweisen, die Entscheidungen treffen darf? Die Entscheidung liegt bei dir und das ist ein Prozess, der sich entwickeln darf.

Das Business ist das eigene Baby, jemand anderes entscheiden zu lassen dauert Zeit und Mut. Und dann kommt es natürlich auf die Person an, mit der du arbeiten möchtest:

  • Kann diese Verantwortung übernehmen? Funktioniert die Art und Weise, wie ihr zusammenarbeitet?

Wie arbeitet man mit Angelique zusammen? 

Man kann 1:1 im Mentoring Programm arbeiten oder am Gruppenprogramm teilnehmen: Dort geht es um Teamaufbau.‍

  1. Wie bin ich? Was sind meine Werte und meine Persönlichkeit? Wie möchte ich führen?
  2. Wo gibt es Bedarf, wie ist das Business aufgestellt, was ergibt sich daraus?

Diese beiden Sachen, menschliche und inhaltliche Bedürfnisse, werden zusammengefügt um etwas Einzigartiges zu erschaffen.

Über diesen Link kommst du direkt zum Podcast:

Noch mehr wertvolle Infos & alle Links zum Podcast und darüber hinaus, findest Du auf meiner Website www.antoniareinhard.de
Ich würde mich auch sehr freuen, wenn du mir eine Bewertung bei ITunes hinterlassen würdest!
Ich freue mich über deine Gedanken zur Podcastfolge auf Instagram @yogaalsberuf

 

Hast du Fragen, Wünsche oder Kritik? – Schreib sie mir gern an mentoring@antoniareinhard.de

Alles Liebe,

deine Antonia

Hey, ich bin Antonia -

Deine Bloggerin von

Yoga als Beruf

Ich bin Antonia Reinhard, erfahrene Yogalehrerin, ehrliche Yoga-Business-Mentorin und die Bloggerin hinter dem „Yoga als Beruf“-Blog.

Frische Ideen für dich:

E-Book für 0€

„Deine perfekte Yogaklasse“

Letzte Blogbeiträge:

Zu sehen ist Yogalehrerin Maiken Resch. Sie lacht in die Kamera

#175: Über Ayur Yoga & Yogatherapie – Testimonial Interview mit Mastermind Teilnehmerin Maiken Resch

Mastermind Teilnehmerin Maiken Resch über 1:1 Ayur-Yoga und Yogatherapie

Zum Beitrag
Zu sehen sind 4 Frauen von hinten, die sich umarmen

#174: Über „Premium“ Yoga Retreats – Testimonial Interview mit Mastermind Teilnehmerin Katharina

Mastermind Teilnehmerin Kathi erzählt von ihren erfolgreichen „Premium“ Yoga Retreats und worauf es bei der Planung wirklich ankommt

Zum Beitrag
Eine weiße Frau hält eine Blume in der Hand. Sie trägt eine weiße Bluse und eine Kette um den Hals. Man sieht nur ihre Schulter und den Ansatz des Armes

#173: Über “Female Yoga”, Frauengesundheit und Zyklus Yoga – Testimonial Interview mit Mastermind Teilnehmerin Linda

Yoga während des Zyklus: Was du tun kannst und warum Frauen auf ihre Bedürfnisse achten sollten

Zum Beitrag

20 Content-ideen für dich:

Dein Reels-Guide für 0€

für Yogalehrerinnen