Podcastfolge #6: 5 Schritte auf dem Weg zur perfekten Yogaklasse

5 einfache Schritte, um deine perfekte Yogaklasse zu planen.

Deine perfekte Yogaklasse: Diese 5 Schritte solltest du als selbstständige Yogalehrer:in beachten

Wenn sich eine Yogaklasse für alle Teilnehmenden und für dich gut anfühlt, wenn deine Schüler:innen einen “Aha – Moment” in Körper, Geist und Seele erleben und wachsen dürfen, dann ist eine Yogaklasse perfekt.

Eine gute Planung ist deshalb halbe Miete und setzt sich aus 3 Schritten zusammen

  1. Expertise
  2. Erfahrung
  3. Aus dem Herzen unterrichten
  1. Die Expertise ist dein gelerntes Wissen zum Yoga, zur Anatomie, zum Sequencing, alles, was du über Bücher und in deiner Ausbildung gelernt hast
  2. Erfahrung –  Dies ist deine Yoga Erfahrung, deine Lehrerfahrung und deine Lebenserfahrung, inc. dein eigenem Warum für dein Yoga Business – welche Erfahrung nimmst du mit in diese Yogaklassen Planung? Was passt zur Jahreszeit,Wetter, Situation?
  3. Aus dem Herzen unterrichten – Wenn du im Flow bist und du deine Intention kennst, authentisch bleibst und auch Patzer zulässt, dann unterrichtest du aus dem Herzen. 
3 weiße Frauen praktizieren Yoga in einem lichtdurchflutenden Raum
In 5 Schritten zu einer perfekten Yogaklasse: Erfahrung, Expertise und aus dem Herzen unterrichten

Kommen wir nun zu den 5 Top Tipps für deine Yoga Klassenplanung: 

  1. Dein Warum

Was möchtest du unterrichten? Wir kommen vom Groben ins Feine: Möchtest du ein Gefühl vermitteln? Ein offenes Herz spüren? Yoga Sutra unterrichten? Gut ist, sich eine Intention zu überlegen, denn das ist deine Basis.

  1. Was unterrichtest du? 

Wie lang ist deine Yogaklasse? Je nachdem wie lange sie geht, kannst du unterschiedlich praktizieren. Welche komplexe Haltung unterrichtest du? Wieviel Zeit bleibt am Anfang und am Ende für das Aufwärmen und das Cool-down?

  1. Wie ist die Yogastunde aufgebaut?

Welchen Feinschliff benötigt dein Sequencing noch? Welche Muskelgruppen müssen aufgewärmt werden?

Wenn du eine Peak-Pose hast, benötigst du eine gute Vorbereitung dafür. Jede Haltung sollte eine Intention haben. Das Sequencing ist ein harmonisches Puzzle. Du kannst Wörter zur Unterstützung benutzen um etwas zu vermitteln, z.B.: “Verwurzelt” über die Füße um Halt besser zu demonstrieren.

  1. Profi-Yoga-Planung

Für deine Peak Pose: überleg dir eine spezielle Anleitung dafür, jedoch sollte der Fluss der Yogaklasse dadurch nicht unterbrochen werden. Sind evtl. Posen an der Wand hilfreich dafür? Online Yoga macht dieses kompliziert, von daher lohnt es sich, gut zu überlegen, ob das was du dir überlegst auch sicher ist, wenn der Schüler diese Pose alleine zuhause praktiziert

  1. The „Cherry on top“

Ein Plus und Extra jeder Klasse ist, wenn man ein gutes Thema hat und jede Haltung einem Zweck dient und das Thema unterstützt. Das Thema könnte eine Geschichte sein, eine Metapher. Recherche dafür ist wichtig, damit es überzeugt und Sinn ergibt.

2 Tipps zum Schluss:

  • Sei dir bewusst, wieviel Zeit du hast und überziehe nicht.
  • Wenn viele Ideen da sind kannst du diese nutzen, um kommende Yogaklassen vor zu planen 

Ich wünsche dir nun für deine kommenden Yogaklassen ganz viel Erfolg.

Über diesen Link kommst du direkt zum Podcast:

Das komplett kostenlose Ebook „Deine perfekte Yogaklasse“ kannst du dir ganz einfach unter diesem Link herunterladen:
https://www.antoniareinhard.de/e-book-perfekteyogaklasse
Noch mehr wertvolle Infos & alle Links zum Podcast und darüber hinaus, findest Du auf meiner Website www.antoniareinhard.de
Ich würde mich auch sehr freuen, wenn du mir eine Bewertung bei ITunes hinterlassen würdest!
Ich freue mich über deine Gedanken zur Podcastfolge auf Instagram @yogaalsberuf

Hast du Fragen, Wünsche oder Kritik? – Schreib sie mir gern an mentoring@antoniareinhard.de

Alles Liebe,

deine Antonia

Hey, ich bin Antonia -

Deine Bloggerin von

Yoga als Beruf

Ich bin Antonia Reinhard, erfahrene Yogalehrerin, ehrliche Yoga-Business-Mentorin und die Bloggerin hinter dem „Yoga als Beruf“-Blog.

Frische Ideen für dich:

E-Book für 0€

„Deine perfekte Yogaklasse“

Letzte Blogbeiträge:

Zu sehen ist Alett Baltzer, Anwältin für Markenrecht

#170: Über Markengründung und Rechtsschutz – Interview mit Alett Baltzer

So schützt du deine Marke als selbstständige Yogalehrerin: Interview mit Anwältin Alett Baltzer über Markenrecht und Rechtschutz.

Zum Beitrag
Zu sehen ist eine Frau of Colour, die lacht und ihre Muskeln flext. Die Sonne scheint in ihr Gesicht.

#169: 3 Tipps für deine Gesundheit als Yogalehrerin

So achtest du als Yogalehrerin auf deine Gesundheit: 3 Tipps für eine optimale Selbstfürsorge

Zum Beitrag
Zu sehen sind 2 weiße Kinder und eine weiße Frau, die hintereinander in einer Schlange im Schneidersitz sitzen und die Hände in einer Meditationspose haben

#168: Über eine “starke” Nische – Yoga für Kinder mit Karin Leithold von “Yoga Stark”

Die Vorteile von Yoga für Kinder: Was du als Yogalehrerin beachten solltest, wenn du Kinderyoga anbieten möchtest.

Zum Beitrag

20 Content-ideen für dich:

Dein Reels-Guide für 0€

für Yogalehrerinnen