Podcastfolge #105: Jahresrückblick bei Yoga als Beruf: Mein Business in 2022

Was in 2022 bei Yoga als Beruf gut gelaufen ist

Wer die Podcast-Folge von letzter Woche angehört hat, der weiß, dass 2022 ein unheimlich spannendes, anstrengendes, aber erfolgreiches Jahr war: Sowohl für mich privat, als auch für mein Business.

 

Mit meiner langen Griechenlandreise von April bis Juni ist ein großer Traum von mir in Erfüllung gegangen: Zusammen mit meinem Mann bin ich in Athen gestartet und wir sind über verschiedene Inseln bis nach Kreta gereist. 

Auf Kreta haben wir diese lange Workation abgeschlossen. Dort ist am Ende auch meine Mitarbeiterin Alba dazugekommen, um mit mir gemeinsam den Yoga Business Basics Kurs zu launchen. 

Was hat das genau mit dem Business zu tun?

Dank meiner Selbstständigkeit ist es mir möglich, ortsunabhängig und von unterwegs aus zu arbeiten und die Gewissheit zu haben, dass alles ohne große Unterbrechung weiterläuft.

Ich weiß es sehr zu schätzen, flexibel zu sein, meine Community überall mit hinnehmen zu können und auch von Griechenland aus tolle Frauen unterstützen zu können.

Doch das war nicht das Einzige, was in 2022 Tolles passiert ist:

  • Ich habe 3 große Launches in 2022 abgeschlossen: Im Februar habe ich den Yoga Business Club gelauncht, im Juni den Yoga Business Basics Kurs, im August erneut den Yoga Business Club gestartet und ich habe sogar noch zum Ende des Jahres den Yoga Business Basics in einen Evergreen Kurs abgeändert.

 

  • Ich bin unglaublich dankbar für die Frauen, mit denen ich immer wieder zusammenarbeiten darf. Denn alle Online Kurse sind mit viel Live-Beteiligung, genialem Austausch in den Calles und einer privaten Facebook Gruppe – so entsteht eine tolle Verbindung zu allen Teilnehmer:innen

 

  • Ich habe ein neues Business Modell ausprobiert, den Evergreen Kurs: Der Yoga Business Basics Kurs hat keine Beschränkungen mehr und du erhältst monatlich Zugriff auf alle Inhalte. Das nimmt für viele Interessierte den Druck raus, direkt in die Selbstständigkeit starten zu müssen

 

  • Wir haben zusätzlich viele Kurse überarbeitet, erneuert und angepasst, ebenso unser großes Yoga Business Workbook. 



Insgesamt kann ich also sagen, dass…

meine Träume für 2022 und die Selbstständigkeit allgemein komplett übertroffen wurden und ich so dankbar für die letzten 2 Jahre bin. Auch der Podcast ist und bleibt weiterhin eine Quelle der Freude und ich danke jede:r einzelnen Zuhörer:in.

 

Wachstum innerlich und äußerlich passiert: Ich habe innerlich Veränderungen gespürt und diese auch äußerlich angepasst. Zum Beispiel habe ich in 2022 auch meine Website noch umgestellt – von Webflow zu WordPress. Das ermöglicht mir mehr Flexibilität für alle Projekte. 

 

Was leider nicht so schön war:

Im Laufe des Jahres musste ich herausfinden, dass andere Frauen und Unternehmerinnen teilweise dieselben Texte und gleiche Formulierungen  von mir 1:1  auf ihrer Website stehen hatten:

 

Daraufhin habe ich mich beraten lassen und mir für die neue Website eine Texterin gesucht.

Das war mit Abstand die größte Investition, die ich dieses Jahr gemacht habe, doch damit habe ich jetzt Urheberrecht über alle Texte auf meiner Website: Wer diese also verwendet, macht sich damit strafbar

Das ist ein unangenehmes Thema, doch ich möchte euch solche Dinge nicht vorenthalten und transparent sein, was sowohl die guten als auch die schlechten Dinge in meinem Business angeht.

Was passiert bei Yoga als Beruf im neuen Jahr 2023?

  • Ein großes Projekt in 2023 wird weiterhin der Podcast sein. Jedoch wird erst erstmal nur noch Solo Folgen im Podcast geben.

 

Es ist nicht klar, für wie lange, aber das ist das, worauf ich momentan Lust habe.

Trotzdem möchte ich mich hiermit bei allen, die in den Podcast gekommen sind, bedanken. Ich schätze eure Expertise total und wie großherzig ihr euren Mehrwert mit mir und meiner Community geteilt habt. 

 

  • Im Februar 2023 wird es wieder eine neue Challenge geben – die Newsletter Challenge. Sei gespannt. 

 

  • Zum ersten Mal werde ich 2 Business Retreats in Kiveri, Griechenland im Sea and Soul Yoga Retreat leiten: Es gibt noch Plätze für das Retreat im Oktober (für Mai ist schon ausgebucht). 



Klick HIER, wenn du dabei sein möchtest: Du wirst dort eine Signature Yoga Class unterrichten und alles über Storytelling und Video Marketing für dein Yoga Business lernen.  

 

 

Es wird vorgezeichnete Inhalte geben: Was bisher im Workshop-Format stattgefunden hat, wirst du als Videoinhalt freigeschaltet bekommen.  Alle 2 Wochen werden wir außerdem gemeinsam Fragen klären und zusammen am Workbook arbeiten, um Aufgaben direkt umzusetzen. 

 

Wenn du Interesse hast, dann trage dich jetzt auf die Warteliste für den YBC ein. 

 

Liebe Yogalehrerin, ich wünsche dir jetzt ein entspanntes, frohes, ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2023 – wir sehen uns.

 

Und über diesen Link kommst du direkt zum Podcast:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.embedly.com zu laden.

Inhalt laden

 
 

Hey, ich bin Antonia -

Deine Bloggerin von

Yoga als Beruf

Ich bin Antonia Reinhard, erfahrene Yogalehrerin, ehrliche Yoga-Business-Mentorin und die Bloggerin hinter dem „Yoga als Beruf“-Blog.

Frische Ideen für dich:

E-Book für 0€

„Deine perfekte Yogaklasse“

Letzte Blogbeiträge:

Zu sehen ist Yogalehrerin Mechthild Kreuser

Yoga für Menschen mit Behinderung: Von Mechthild Kreuser

Yoga für Menschen mit Behinderung: Yoga Unterricht inklusiv gestalten Ehrliche Frage:  Sind in deiner Yoga-Stunde Menschen mit Behinderung?   10 % aller Menschen in Deutschland haben …

Zum Beitrag
Zu sehen ist ein gemütlicher Schreibtisch mit einem heißen Getränk und einem Laptop, sowie eine Lampe und eine Pflanze

Podcastfolge #109: Online Marketing Trends für Yogalehrerinnen

8 Online Marketing Trends für Yogalehrer:innen in 2023 In der 109.Podcast Folge von Yoga als Beruf möchte ich meine Beobachtungen zum Thema Online Marketing Trends …

Zum Beitrag
Junge Frau (PoC) sitzt in Yogabekleidung vor ihrem Computer

Podcastfolge #108: In 8 Schritten zum digitalen Yogabusiness

Ein allzu bekanntes Problem unter selbstständigen Yogalehrer:innen So viele selbstständige Yogalehrer:innen kämpfen täglich mit finanziellen Nöten und einem geringen Umsatz, mit dem viele kaum über …

Zum Beitrag

20 Content-ideen für dich:

Dein Reels-Guide für 0€

für Yogalehrerinnen