#157: So baust du dir als Yogalehrer:in eine Online-Präsenz auf – neue Marketingtrends in 2024

Was du in 2024 tun kannst, um eine starke Online Präsenz als Yogalehrerin aufzubauen - mit den neuesten Marketingtrends

Mit dem anhaltenden Trend des Online-Lernens und der digitalen Präsenz vieler selbstständiger Yogalehrer:innen ist es auch in 2024 wichtig, eine starke Online-Präsenz für dein Yoga Business aufzubauen.

Nutze also weiterhin deine liebsten Social-Media-Plattformen, um deine Yoga-Kurse zu bewerben, Videos zu teilen und mit deiner Community in Kontakt zu treten. Doch in 2024 kannst du auch von neuen Trends und Innovationen aus der Technologie profitieren.

Technologie als Treiber von Innovationen - Warum du diese in 2024 in dein Yoga Business implementieren solltest

Die Adoption und Implementierung neuer Technologien, wie zum Beispiel die Nutzung von KI (künstliche Intelligenz), öffnet neue Möglichkeiten für kreative und effiziente Marketingstrategien in deinem Yoga Business.

Sich an solche Marktveränderungen und Trends anzupassen und darauf zu reagieren, kann für dich und dein Yoga Business ein entscheidender Wettbewerbsvorteil sein. 

Dabei bleibt die Kundenzentrierung aber weiterhin im Mittelpunkt:

Trotz aller technologischen Fortschritte ist das Verständnis und die Erfüllung der Kundenbedürfnisse der Schlüssel zum langfristigen Erfolg als Yogalehrer:in.

Weitere Marketingtrends in 2024 für ein erfolgreiches Yoga Business:

Personal Branding bleibt weiterhin wichtig

Investiere weiterhin viel Zeit in den Aufbau deiner persönlichen Marke. Entwickle eine klare Botschaft, die deine Werte und Ihre Herangehensweise an Yoga reflektiert. Die Authentizität ist entscheidend, um eine treue Community aufzubauen.

 

Diversifizierung deiner Kursangebote

Spannende und einfallsreiche Angebote werden auch in 2024 viel Aufmerksamkeit bekommen. Überlege dir verschiedene Formate für deine Yoga-Angebote, wie zum Beispiel Livestreaming, Aufzeichnungen von Kursen, spezielle Workshops oder sogar Retreats. Diversifizierung kann helfen, verschiedene Zielgruppen anzusprechen und zu erreichen.

 

Community-Aufbau:

Schaffen eine Gemeinschaft um deine Marke herum. Nutze Sie Plattformen wie Facebook-Gruppen oder andere soziale Netzwerke, um eine aktive und unterstützende Gemeinschaft aufzubauen. Das fördert die Kundenbindung und schafft Vertrauen zu dir und deinem Yoga Business

 

Nachhaltigkeit betonen:

Da Nachhaltigkeit ein zunehmend wichtiges Thema ist, könntest du das in deine Marketingstrategie integrieren. Betone gerne, wie Yoga nicht nur für die körperliche Gesundheit, sondern auch für das Wohlbefinden der Umwelt und der Gemeinschaft förderlich ist.

 

Mobile Optimierung:

Achte darauf, dass deine Website und alle digitalen Inhalte mobil optimiert sind. Viele Menschen nutzen mobile Geräte für ihre Online-Aktivitäten, und eine benutzerfreundliche mobile Erfahrung kann entscheidend für eine Buchung deiner Angebote sein.

 

Kooperationen und Partnerschaften:

Erwäge Kooperationen mit anderen Yogalehrer:innen, Fitness-Expert:innen oder Unternehmen, um deine Reichweite zu vergrößern. Gemeinsame Projekte können für beide Seiten vorteilhaft sein.

 

Fortlaufende Ausbildung und Zertifizierungen:

Betone deine fortlaufenden Ausbildungen und Zertifizierungen, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufzubauen. Dies kann durch Blogbeiträge, Social-Media-Posts oder den Newsletter kommuniziert werden.

 

Neue Trends auf Instagram:

In 2024 werden kürzere, knackige Reels wieder sehr angesehen und bringen die meiste Reichweite. Wenn du weiterhin nur normale Posts erstellst, wirst du mit deiner Reichweite stagnieren. Implementiere also gerne kurze Videos – als Yogalehrer:in hast du bestimmt einiges an Material dafür vorhanden.

 

 

Und über diesen Link kommst du direkt zum Podcast:

 
 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Anhören der Folge,

Happy Yogabusiness Aufbau,

deine Antonia

Hey, ich bin Antonia -

Deine Bloggerin von

Yoga als Beruf

Ich bin Antonia Reinhard, erfahrene Yogalehrerin, ehrliche Yoga-Business-Mentorin und die Bloggerin hinter dem „Yoga als Beruf“-Blog.

Frische Ideen für dich:

E-Book für 0€

„Deine perfekte Yogaklasse“

Letzte Blogbeiträge:

Zu sehen ist Antonia auf einer Yogamatte.

#178: Wie du eine erfolgreiche Produktpalette als Yogalehrerin aufbaust und davon leben kannst

Vollzeit selbstständig als Yogalehrerin sein, aber dein Einkommen ist nicht gut genug? Dann lies diesen Blogartikel

Zum Beitrag

#176: Fortgeschrittener Yoga Business Aufbau in 2024 – 4 super wichtige Aspekte für Yogalehrer:innen

In diesem Blogartikel geht es um Themen wie Planung, Vorlauf, Marketing, Mindset und Umsätze als erfolgreiche Yogalehrerin – jetzt HIER lesen

Zum Beitrag
Zu sehen ist Yogalehrerin Maiken Resch. Sie lacht in die Kamera

#175: Über Ayur Yoga & Yogatherapie – Testimonial Interview mit Mastermind Teilnehmerin Maiken Resch

Mastermind Teilnehmerin Maiken Resch über 1:1 Ayur-Yoga und Yogatherapie

Zum Beitrag

20 Content-ideen für dich:

Dein Reels-Guide für 0€

für Yogalehrerinnen