#137: Prä-und Postnatal Yoga rund um die Mama mit Kira Sara

Was bedeutet es, Mama zu sein? Wie gehen Frauen mit der Geburt und Schwangerschaft um? Yogalehrerin Kira Sara ist zu Gast bei Yoga als Beruf.

Kira Sara ist Mama von 3 Kindern und arbeitet nicht nur als Dozentin an der Universität Göttingen, sondern ist nebenberuflich auch Yogalehrerin und Yoga-Ausbilderin für Prä-und Postnatales Yoga. 

Der Weg zum Yoga “rund um die Mama”

Kiras Interesse am Yoga begann ca. 2005 mit einer Reise in den Dschungel in Costa Rica, wo Kira einem amerikanischen Yogalehrer half, ein Retreat aufzubauen.

Dort begann jeder Tag mit einer Dusche unter dem Wasserfall und 4 Std. Yoga, welches Kiras Leben bis in die Zellen “umkrempelte”.

Sie begann danach viel zu praktizieren und besuchte verschiedene Yogakurse, bis sie sich 2008 selbst zur Yogalehrerin ausbilden ließ. Ihre Praxis bestand damals aus viel Dynamik und Schweiß, doch auch der tieferen Aspekte des Yoga war sie sich bewusst.

2012 wurde sie schwanger und mit wachsenden Bauch kamen neue Fragen rund um die Weiblichkeit.

Ihr Körper veränderte sich und ihre Yoga Praxis holte sie an dem Punkt, an dem sie sich befand, nicht mehr ab.

Eine neue Yogapraxis rückte in den Fokus, die sie in ihrer Schwangerschaft unterstützte und die sich sehr von dem Yoga unterschied, was sie eigentlich gewohnt war.

Ihre erste Geburt war eine Hausgeburt, die 62 Std dauerte, bis das Kind da war.

Dies beschreibt sie als eine sehr yogische Erfahrung: zu spüren und erfahren, welche Kräfte da in ihrem Körper schlummerten.

Tantrisches Prä-Postnatal Yoga: Eine neue Lebensphase

Mit der Mutterschaft und 2 kleinen Kindern begann Kira, ihre Erfahrungen und ihre Yogapraxis an andere weiterzugeben und nun selbst Yogalehrer:innen auszubilden.

Als sich das 3.Kind bemerkbar machte, bekam auch das Tantra nochmal mehr Fokus.

  • Was bedeutet eine Geburt für die Mutterschaft?
  • In welcher Verbindung stehen eine Schwangerschaft und Muttersein mit der tantrischen Philosophie?

Mit 3 kleinen Kindern als Working Mom lagen schwere Jahre vor Kira.

Ihr wurde bewusst, was für eine extrem emotionale Erfahrung sie mit 3 Schwangerschaften durchgemacht hatte.

Hinter ihr lagen 7 Jahre, die sie nicht schlafend und stillend verbracht hatte.

Die große Krise und die Frage nach dem eigenen Warum

2,5 Jahre nach der Geburt ihres 3.Kindes befand sich Kira in einer großen Krise. Sie begann sich permanent zu fragen:

Warum mache ich das hier? Was will ich erleben? Was ist mein Warum? 

Ständig belagert von den Kindern beschloss sie, Zeit für sich alleine zu suchen und auf ein Retreat zu fahren. Dort fiel es ihr wie Schuppen von den Augen:

Ihr Dharma ist das “Muttersein” und dieses Wissen an Frauen und Mütter weiterzugeben.

Mit diesem klaren Weg vor Augen fügten sich viele Dinge plötzlich wie von selbst.

Seit 2022 ist Kira Ausbilderin im Prä-und postnatal Yoga, sowohl in Braunschweig als auch in Göttingen.

Kira nennt ihre Ausbildung “Mamas Yoga” : Was ist das Besondere an der Ausbildung?

Für Kira ist klipp und klar, dass die Mütter an erster Stelle stehen sollen.

In vielen Schwangerschafts-und Erziehungsratgebern geht es meist immer um die Entwicklung des Babys: wie sollen sie aufwachsen?

Aber was ist mit den Müttern?

Viele Ausbildungen gehen auch darauf ein, aber die Mutterschaft soll bei Kira noch klarer in den Fokus gesetzt werden.

Denn genau wie in der Pubertät ist die Mutterschaft eine emotionale Reise mit Anforderungen an die Beruflichkeit und neuen Herausforderungen.

Was ist jetzt der Sinn des Lebens? Das fragen sich schließlich so viele Mütter in dieser Lebensphase.

Und über diesen Link kommst du direkt zum Podcast:

Jetzt wünsche ich dir aber erstmal einen

Happy Yogabusiness Aufbau,

deine Antonia

Hey, ich bin Antonia -

Deine Bloggerin von

Yoga als Beruf

Ich bin Antonia Reinhard, erfahrene Yogalehrerin, ehrliche Yoga-Business-Mentorin und die Bloggerin hinter dem „Yoga als Beruf“-Blog.

Frische Ideen für dich:

E-Book für 0€

„Deine perfekte Yogaklasse“

Letzte Blogbeiträge:

Zu sehen ist Alett Baltzer, Anwältin für Markenrecht

#170: Über Markengründung und Rechtsschutz – Interview mit Alett Baltzer

So schützt du deine Marke als selbstständige Yogalehrerin: Interview mit Anwältin Alett Baltzer über Markenrecht und Rechtschutz.

Zum Beitrag
Zu sehen ist eine Frau of Colour, die lacht und ihre Muskeln flext. Die Sonne scheint in ihr Gesicht.

#169: 3 Tipps für deine Gesundheit als Yogalehrerin

So achtest du als Yogalehrerin auf deine Gesundheit: 3 Tipps für eine optimale Selbstfürsorge

Zum Beitrag
Zu sehen sind 2 weiße Kinder und eine weiße Frau, die hintereinander in einer Schlange im Schneidersitz sitzen und die Hände in einer Meditationspose haben

#168: Über eine “starke” Nische – Yoga für Kinder mit Karin Leithold von “Yoga Stark”

Die Vorteile von Yoga für Kinder: Was du als Yogalehrerin beachten solltest, wenn du Kinderyoga anbieten möchtest.

Zum Beitrag

20 Content-ideen für dich:

Dein Reels-Guide für 0€

für Yogalehrerinnen